Kuchenverkauf der Sportpaten

Im Rahmen von GLOBAL VOICES OF CHILDREN haben die sechs Sportpatenteams der Lambertischule am Donnerstag einen Kuchenverkauf auf dem Schulhof gestartet. Die Einnahmen von selbstgebackenem Kuchen kommen dem guten Zweck zu Gute.
Das Geld wird an ein Flüchtlingscamp in Bangladesch gespendet. Hier haben seit Ende August etwa 1.000.000 Rohingya, davon 500.000 Kinder, aus dem südostasiatischen Myanmar im Nachbarland Bang-ladesch Zuflucht gesucht. Die Rohingya sind Angehörige einer muslimischen Minderheit und flohen in Angst vor den Sicherheitskräften, die auf eine Anschlagsserie von Rohingya Militanten offenbar mit brutalen Repressalien reagierten. Die Geflüchteten berichten von der Tötung von Zivilisten, von Verge-waltigungen, Folter und der systematischen Zerstörung der Dörfer in Myanmar. Aber auch in den Lagern in Bangladesch herrschen unmenschliche Bedingungen. Die Rohingya leben auf engstem Raum zusam-men, dürfen sich nicht frei im Land bewegen und nur die wenigsten Kinder haben die Möglichkeit zur Schule zu gehen. Sie werden diskriminiert und von Bildung ferngehalten.
Mit dem Kuchenverkauf schließen sich die Sportpaten der Lambertischule einer weltweiten Initiative an, die Kinder dazu aufruft, sich für notdürftige Menschen einzusetzen.

Juli 8, 2019