Digitalwerkstatt

Schulprojekt zur Digitalisierung


Mobile Digitalwerkstatt macht Station an Lamberti-Schule in Coesfeld
Filme drehen, Roboter bauen und programmieren – all das und noch viel mehr steht in dieser Woche in besonderer Weise auf dem Stundenplan von den Lambertischülerinnen und -schülern in Coesfeld: Von Montag bis Freitag (26.11.-30.11.2018) macht die mobile Digitalwerkstatt Station an der Lambertischule.

Das NRW-Schulministerium will mit diesem Angebot junge Schülerinnen und Schüler spielerisch an den Unterricht in einer digitalisierten Welt heranführen. Darüber hinaus wird Medienkompetenz in der modernen Lebens- und Arbeitswelt immer bedeutsamer. Darum ist es wichtig, dass die Digitalisierung an den Schulen kontinuierlich vorangebracht wird.

Mit der mobilen Digitalwerkstatt soll die Begeisterung für das Lernen und Lehren mit digitalen Medien geweckt und die Chancen aufgezeigt werden, die sich dadurch für eine moderne Unterrichtsgestaltung bieten. Gleichzeitig gewinnen Lehrer, Eltern und Schüler einen Einblick, wie die Klassenzimmer von morgen aussehen könnten.

Die mobile Digitalwerkstatt ist ein zwölf Meter langer und 20 Tonnen schwerer Truck, in dem Schülerinnen und Schüler der 3. und 4. Schuljahre ausprobieren können, welche Möglichkeiten die Digitalisierung bietet. Dabei werden eigene Projekte erstellt und zum Abschluss der Woche präsentiert.

November 27, 2018